Tatort im KuFa Café

Sonntag ist Tatort-Zeit
Sonntagabends zur Primetime ermitteln Kommissare in schwierigen Verbrechensfällen – bei uns im Café kann mitgefiebert werden. Tatort läuft auf der geräumigen Großbildleinwand, gemütliche Sofas gibt’s dazu. Und das Ganze – wie immer – in kuscheliger Atmosphäre mit korrekten Bieren und korrekten Preisen.

Datum Einlass Beginn Eintritt
jeden So. 17:30 Uhr 20:15 Uhr Frei

Stormwinds of Passion

„Stormwinds of Passion“ ist eine episodische Novela in englischer Sprache. Wir, die Off-Theatervereinigung GSUP, bieten euch schillernde Intrigen, perlende Geständnisse, unmögliche Romanzen und spektakuläre Enthüllungen!

 

Ensemble: Christian Böhlke, Theresa Dietrich, Amadeus E. Fronk, Henrike Jannsen und Franziska Wolf

Text + Regie: Denis Kavuk

Fotografie: Franziska Wolf & Amadeus E. Fronk

Design: Amadeus E. Fronk

Beschränktes Kartenkontingent! Bitte reservieren: Für Mittwoch / Für Donnerstag

 

Datum Einlass Beginn Eintritt
Mi. 29.03.2017  19:30 Uhr 20:00 Uhr Frei / Spenden willkommen
Do. 30.03.2017  19:30 Uhr 20:00 Uhr Frei / Spenden willkommen

HEARTCORE Benefizkonzert – Harte Musik für den guten Zweck

The Sky Below und What´s Left Behind präsentieren:

HEARTCORE Benefizkonzert – Harte Musik für den guten Zweck
live:

 

Misshaped Fortune – Metalcore – www.facebook.com/misshapedfortune/
+
The Sky Below – Post-Hardcore – www.facebook.com/TSBHC/
+
What’s Left Behind – Metalcore/Melodic Deathmetal – www.facebook.com/Whatsleftbehindband/

Zugunsten von JUGEND RETTET – www.jugendrettet.org/

Jugend Rettet ist eine gemeinnützige Organisation von jungen Menschen aus Europa mit Kernteam in Berlin, die mithilfe ihres Schiffes, der IUVENTA, gegen das Sterben von Menschen auf dem Mittelmeer kämpft.
Bei ihren Rettungsaktionen zwischen Juli und November 2016 konnten sie bereits 6526 Menschen aus Seenot retten.
Damit die IUVENTA im März wieder in See stechen kann, muss sie umgebaut werden. Und dafür wird eure Unterstützung benötigt! Rockt mit uns und helft dabei das Schiff wieder fit zu machen und die nächsten Rettungsaktionen zu finanzieren!

Datum Einlass Beginn Eintritt
Fr. 31.03.2017 20:00 Uhr 21:00 Uhr 5 € (Spende, gerne mehr)

FBB’s Sorgenlos Closing

Techno – Tech House
Lineup TBA

Datum Einlass Beginn Eintritt
Sa. 01.04.2017 23:00 Uhr 23:00 Uhr 4 €

Alternative meets Alternative

live:

ARISE FROM THE FALLEN – Metalcore (Augsburg) – www.facebook.com/arisefromthefallen
+
WAKING THE FALLEN – Hardrock/Metal (Berlin) –
www.facebook.com/WakingTheFallenMusic
+
ELEPHANT BASTARD – Alternative Rock (Berlin) –
www.facebook.com/ElephantBastard

 

 

 

 

ARISE FROM THE FALLEN (Metalcore / Augsburg)
Arise From The Fallen ist ein Metal-Quintett aus Augsburg, das seit 2011 in der überregionalen Metalcore-Szene zu Hause ist und mit ihrem neuen Album „Luminous“ ab September 2016 die Herzen und Rockschuppen Deutschlands zum Beben bringen wird… denn wo könnten Emotion, Spaß und die Leidenschaft zur Musik besser verkörpert werden, als auf der Bühne?
Nach über 100 energiegeladenen Liveshows quer durch Deutschland, die Schweiz und Österreich, sowie diversen Support-Shows und Festivals (u.a.  mit „Breakdown of Sanity“, „Eyes Set To Kill“, „Our Last Night“, „Memphis May Fire“, uvm.) sind sie nicht nur musikalisch gewachsen, sondern auch um prägende Erfahrungen und eine beachtliche Fanbasereicher. Mit tiefgründigen Songtexten verpackt in melodiösen Gitarren und mitreißenden Gesangsparts möchten sie ihre Zuhörer zum Nachdenken anregen und liefern Denkanstöße, die auch mal einen kritischen Standpunkt vertreten können.
http://www.arisefromthefallen.de/
https://www.facebook.com/arisefromthefallen

WAKING THE FALLEN (Hardrock/Metal / Berlin)
Waking The Fallen, kurz WTF. Mit den Einflüssen von Metallica, Iron
Maiden und co. prägen die 5 Jungs ihren Stil. Dabei stehen die Gitarren klar im Vordergrund und zeichnen sich durch melodische und anspruchsvolle Parts aus. Der energiegeladene Frontman setzt dabei die Band und sich gekonnt in Szene und reißt das Publikum mit. 2014 wurde WTF gegründet und Ende 2016 erschien die Debüt-EP „High Input“.
https://www.facebook.com/WakingTheFallenMusic

ELEPHANT BASTARD (Alternative Rock / Berlin)
Elephant Bastard sind genau so wie man eine Band namens Elephant Bastard erwartet. Ganz vorne weg sind wir dickhäutig; jeder von uns. Und das müssen wir auch sein, denn bei einer so brachial ehrlichen Gruppendynamik wie bei uns, wäre eine zarte Besaitung einfach fehl am Platz. Unser Name zeigt schon, dass wir keine Kontroverse scheuen, ein wenig Provokation bekommt man schon mit der Muttermilch mit. Und so wie „Elephant Bastard“ klingt, hört sich das Ganze dann auch an.
Unsere größte Inspiration kommt sicherlich aus dem Stoner Rock. Bands wie „Queens of the Stone Age“ ermutigen uns dreckig zu bleiben. Dreck im Sound, Dreck in der Stimme, Dreck im Kopf. Aber immer mit Konzept, mit Ordnung und Zielstrebigkeit. Das hat uns der Blues gegeben. Reduzieren bis das Wesentliche gänzlich entblößt vor einem steht und die Ohren massiert. Und wenn es dann noch groovt, ist unser Ziel erreicht.
http://www.elephantbastard.de/
https://www.facebook.com/ElephantBastard

Datum Einlass Beginn Eintritt
Fr. 07.04.2017 20:30 Uhr 21:30 Uhr 5 €

I AM NOT YOUR NEGRO

I AM NOT YOUR NEGRO
(Frankreich|USA|Belgien|Schweiz 2017, 93 Min., OmU)
R: Raoul Peck
B: James Baldwin, Roul Peck
D: Samuel L. Jackson, James Baldwin

Beseelt vom gerechten Zorn über die Verhältnisse und gepaart mit kraftvoller Lust an Aufklärung gelingt Regisseur Raoul Peck ein brennend aktueller Essayfilm. Sein brillant komponierter Rückblick auf die Ära der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung sowie das Leben und Werk des verstorbenen afroamerikanischen Schriftstellers James Baldwin erschüttert. Unmissverständlich zeigt der gebürtige Haitianer, dass Unterdrückung, Ungerechtigkeit, Rassismus und Klassenunterschiede keineswegs durch globalen Neoliberalismus verschwunden sind. Das Oscar-nominierte Meisterwerk des politischen Kinos kommt zu einem Zeitpunkt, da der Rassismus in den USA so virulent ist, wie vielleicht seit den sechziger Jahren nicht mehr.

Web: www.not-your-negro.de

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
30.03.2017 – 05.04.2017 Do, Sa – Mi 17:30 Uhr 6 € / 5 € erm.
06.04.2017 – 12.04.2017 Do, So 17:30 Uhr 6 € / 5 € erm.
06.04.2017 – 12.04.2017 Sa 15:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
13.04.2017 – 19.04.2017 Fr 14:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
13.04.2017 – 19.04.2017 Mo 15:30 Uhr 6 € / 5 € erm.

Wir Kinder vom Bahnhofskino V: Deutscher Underground

Wir Kinder vom Bahnhofskino V: Deutscher Underground

Die Kinder vom Bahnhofskino treten diesen Monat den Beweis an, dass der deutsche Film alles andere als dröge ist. „Deutscher Film“ ist für die Meisten wohl noch immer ein Synonym für zu Tode geförderte, leidenschaftslose Mittelschichtdramen, die ästhetisch irgendwo zwischen Vorabendserie und Sonntagskrimi pendeln. Doch bereits Ende der Sechzigerjahre entstanden fernab von staatlicher Filmförderung und dem sich im „Neuen Deutschen Film“ einschleichenden Intellektualismus wild-wüste Filme, die der deutschen Biederkeit wahre Kino-Exzesse entgegensetzten. Von Exploitation bis Autoren- und Kunstfilm war alles dabei und so mancher dieser Filme fand seinen Weg auch in die damaligen Bahnhofskinos. Es war also nur eine Frage der Zeit bis die Kinder vom Bahnhofskino sich dieser annehmen. Gezeigt werden drei Underground-Klassiker: der Heist-Movie BLUTIGER FREITAG (1972) mit „Seewolf“ Raimund Harmstorf, der Rape-and-Revenge Film der anderen Art MÄDCHEN MIT GEWALT (1970) mit Fassbinder-Darsteller Klaus Löwitsch und der deutsche Easy Rider ROCKER (1972) von Klaus Lemke. Ansonsten gilt, was immer gilt: Zwischen den Hauptfilmen werden Trailer und filmische Fundstücken gezeigt und freies Kommen und Gehen, lautes Reden und Lachen und exzessives Trinken sind erlaubt und gewünscht.

Blutiger Freitag
(D/IT 1972. 94 Min. )
R: Rolf Olsen
D: Raimund Harmstorf u.a.

Mädchen mit Gewalt
(D 1970. 98 Min. )
R: Roger Fritz 
D: Klaus Löwitsch u.a.

Rocker
(D 1972. 85 Min. )
R: Klaus Lemke
D: Gerd Kruskopf u.a.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
14.04.2017 Fr. 22:00 Uhr 6 €

COLD BEAT BERLIN proudly presents

 

 

 

LIVE IN CONCERT

The Flatfield – Post-Punk / Cold Wave (Finland) – www.facebook.com/TheFlatfield
+
The Doctors – Post-Punk / Dark Wave (France) – www.facebook.com/TheDoctors2
+
Cold Beat Berlin – Aftershow Party

Post-Punk – Goth & Death Rock – Cold & Guitar Wave – Underground
feat. DJs
Knüpfi (Vanity Noire / Independent Complex)
Franck E. (Artfuck / Skeletal Remains)
Jakob (Cold Beat Berlin / Ex-Strobelight Records)
Thomas Thyssen (Pagan Love Songs / Darkness & Light)

Tickets
www.koka36.de

Datum Einlass Beginn Eintritt
Fr. 21.04.2017 21:30 Uhr 22:00 Uhr 16 €