Die lange Nacht des Tauchens
Special

Tauchkultur meets Subkultur

In der KULTURFABRIK Moabit in Berlin findet am Samstag, den 04.11.2017 bereits zum 12. Mal die populäre Langen Nacht des Tauchens statt. Geboten werden Filme, Vorträge, Infostände, Fotoausstellung, Tombola & Party.

Drei Etagen in Vorder- und Hinterhaus eines Fabrikgebäudes von der Jahrhundertwende, eine ehemalige Heeresfleischerei, bieten reichlich Platz für Infotainment rund um das Thema Tauchen.

Bei dieser Veranstaltung werden die vielseitigen Aspekte des Tauchens in Form von Filmvorführungen, Fachvorträgen und Informationsständen präsentiert. Als kulturellen Höhepunkt zeigen wir dieses Jahr den Kinofilm „Jacques – Entdecker der Ozeane“, der von dem atemberaubenden Leben des Tauchpioniers Jacques Costeau handelt.

Mit Informationsständen beteiligen sich Sea Shepherd, Sharkproject, Wirodive, Atlantis Qualidive, Extratour Tauch- und Kulturreisen, NABU, DAN, Buddy Watcher, Tiefenrausch, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V., Verein für Unterwasserarchäologie Berlin-Brandenburg, Kaffenkahn e.V., Surfrider Foundation, Tauchsportklub Adlershof, Deutscher Unterwasser-Club Berlin e.V., Landestauchsportverband Brandenburg e.V., Dominica Tourist Office und Wetnecks.

Ein Highlight wird die öffentliche Jurierung der eingereichten Beiträge zum Videowettbewerb für Action-Cams sein. Den musikalischen Abschluss des Abends übernimmt die Band „The Charley Joes“ (Blues & Rock´n Roll) und läutet damit die legendäre Tombola Show ein.

Das komplette Programm 2017 zum DOWNLOAD

Datum Einlass Beginn Eintritt
Sa. 04.11.2017  15:30 Uhr 15:30 Uhr 10€

Tatort im KuFa Café

Sonntag ist Tatort-Zeit
Sonntagabends zur Primetime ermitteln Kommissare in schwierigen Verbrechensfällen – bei uns im Café kann mitgefiebert werden. Tatort läuft auf der geräumigen Großbildleinwand, gemütliche Sofas gibt’s dazu. Und das Ganze – wie immer – in kuscheliger Atmosphäre mit korrekten Bieren und korrekten Preisen.

Datum Einlass Beginn Eintritt
jeden So. 17:30 Uhr 20:15 Uhr Frei

BLADE RUNNER 2049 (OmU)

BLADE RUNNER 2049 (OmU)
(USA 2017, 163 Min.)
R: Denis Villeneuve
D: Ryan Gosling, Harrison Ford, Ana de Armas, Jared Leto, Robin Wright u.a.

30 Jahre nachdem der Blade Runner Rick Deckard (Harrison Ford) damit beauftragt wurde, eine Gruppe von vier Replikanten genannten Androiden aufzuspüren, stößt der LAPD-Beamte K (Ryan Gosling) zufällig auf ein gut gehütetes Geheimnis von enormer Sprengkraft.

Denn diese Entdeckung droht, auch noch die letzten gesellschaftlichen Strukturen in der düsteren, von gewissenlosen Konzernen geprägten Zukunft zu zerstören. K macht sich auf die Suche nach Deckard, in der Hoffnung, von dem ehemaligen Blade Runner Hilfe zu erhalten… Fortsetzung zum Kultfilm BLADE RUNNER aus dem Jahr 1982. Regisseur des Vorgängers war Ridley Scott, der auch lange mit dem Regiestuhl des zweiten Films in Verbindung gebracht wurde. Schlussendlich hat Denis Villeneuve (ARRIVAL, SICARIO) die Regie übernommen.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
05.10.17 – 11.10.17 Do-Fr, So-Mi 19:15 Uhr 7 € / 6 € erm.
07.10.17 Sa 16:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
08.10.17 So 12:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
12.10.17 – 18.10.17 Do, So-Mi 22:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
13.10.17 Fr 16:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
14.10.17 Sa 13:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
19.10.17 – 25.10.17 Do, Sa, Mo-Di 17:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
22.10.17 So 12:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
26.10.17 – 01.11.17 Di-Mi 19:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
31.10.17 Di 14:00 Uhr 7 € / 6 € erm.

BLADE RUNNER – Final Cut (OmU)

BLADE RUNNER – Final Cut (OmU)
(USA 2007, 117 Min.)
R: Ridley Scott
D: Harrison Ford Rutger Hauer Sean Young u.a.

BLADE RUNNER kehrt in Form von Ridley Scotts definitivem Final Cut mit erweiterten Szenen und noch nie veröffentlichten Spezialeffekten zurück auf die Bildschirme – ein Fest fürs Auge, mit überragenden Action-Sequenzen und einem fesselnden Blick auf die Zukunft: Seit seinem Kinostart 1982 hat der Film nichts an Brisanz verloren. Ein Meilenstein in Harrison Fords Karriere ist die Rolle des Blade Runners Rick Deckard: Ford spielt ihn in diesem eleganten Film-noir-Thriller als männlichen, aber auch verletzlichen Helden. Deckard jagt flüchtige, mörderische Replikanten – und verfällt einer geheimnisvollen Frau, deren Geheimnisse seine Seele korrumpieren könnten.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
05.10.17 – 11.10.17 Di-Mi 22:15 Uhr 6 € / 5 € erm.
05.10.17 – 11.10.17 Do-Fr, Mo 17:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
05.10.17 – 11.10.17 Sa 13:45 Uhr 6 € / 5 € erm.
12.10.17 – 18.10.17 Do, Mo-Mi 17:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
21.10.17 Sa 15:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
31.10.17 Di 12:00 Uhr 6 € /5 € erm.

BLADE RUNNER – Director’s Cut (OmU, 35mm)

BLADE RUNNER – Director’s Cut (OmU, 35mm)
(USA 1992, 116 Min.)
R: Ridley Scott
D: Harrison Ford Rutger Hauer Sean Young u.a.

Seit seinem Kinostart 1982 hat der Film auch in dieser Director’s Cut Version von 1992 nichts an Brisanz verloren. Ein Meilenstein in Harrison Fords Karriere ist die Rolle des Blade Runners Rick Deckard: Ford spielt ihn in diesem eleganten Film-noir-Thriller als männlichen, aber auch verletzlichen Helden. Deckard jagt flüchtige, mörderische Replikanten – und verfällt einer geheimnisvollen Frau, deren Geheimnisse seine Seele korrumpieren könnten.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
08.10.17 So 17:00 Uhr 7 € /6€ erm.
15.10.17 So 19:45 Uhr 7 € / 6€ erm.
24.10.17 Di 22:00 Uhr 7 € / 6€ erm.

Filmrausch Sneak #17 und #18

In der 2x monatlich stattfindenden „Filmrausch Sneak“ präsentieren wir ausgewählte Perlen in bester Filmrausch Tradition bereits einige Wochen vor dem deutschen Kinostart als Überraschungs-Vorpremiere!

Bei der Filmauswahl legen wir unseren Fokus auf die originale Sprachfassung. Bei englischem Originalton bieten wir deutsche Untertitel (OmU) und bei allen anderen Sprachen englische Untertitel (OmeU) an. (English-friendly)

Eingerahmt wird die Sneak von einem Quiz, bei dem es Filmplakate und Freikarten zu gewinnen gibt. Wegen unserer begrenzten Kapazitäten und für gute Sitzplätze empfehlen wir, bis spätestens eine Viertelstunde vor Beginn vor Ort zu sein.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
08.10.17 So 22:00 Uhr 5 € / 4 € erm.
22.10.17 So 19:30 Uhr 5 € / 4 € erm.

THE WAILING – DIE BESESSENEN (OmU)

THE WAILING – DIE BESESSENEN (OmU)
(Südkorea 2016, 156 Min.)
R+B: Na Hong-jin
D: Do-Won Kwak, Hwang Jeong-min, Jun Kunimura u.a.

Eine Reihe von bestialischen Übergriffen und grausamen Morden erschüttert ein kleines Dorf in Südkorea. Scheinbar ohne jeglichen Grund greifen sich Nachbarn in brutalster Weise an. Der Dorfpolizist Jong-gu bemüht sich um Aufklärung, doch es gibt keine erkennbare Erklärung für die Welle an Gewalt. Umso schneller kochen die Gerüchte und Schuldzuweisungen hoch. Es heißt, ein japanischer Einsiedler, der seit kurzem in einer Hütte im Wald haust, stecke hinter der Mordserie. Die Lage droht zu eskalieren, als eine dämonische Macht von der Tochter des Polizisten Besitz ergreift. Um sie zu retten, setzt Jong-gu auf die Hilfe eines Schamanen und entfesselt dabei die wahre Macht des Bösen…

Na Hong-jins übersinnliches Meisterwerk wurde 2016 bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes im Rahmen des offiziellen Programms gezeigt. THE WAILING – DIE BESESSENEN „erhebt das Genre-Kino zu einer wahren Kunst“, so Screen Anarchy, „und ist dennoch nichts für Menschen mit einem schwachen Herz.“

http://www.alamodefilm.de/kino/detail/the-wailing-die-besessenen.html

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
12.10.17 – 18.10.17 Do-Fr, Mo-Mi 19:15 Uhr 7 € / 6 € erm.
14.10.17 Sa 16:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
15.10.17 So 17:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
19.10.17 – 25.10.17 Do-Fr, Mo-Mi 22:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
24.10.17 Di 17:00 Uhr 7 € / 6 € erm.
26.10.17 – 01.11.17 Mo-Mi 22:00 Uhr 7 € / 6 € erm.

Open Stage – Die offene Bühne

STOP BEING BORING AND START PERFORMING

Der Name ist Programm, hier lautet das Motto „Runter vom Sofa und rauf auf die Bühne!“. Egal ob Laie, Anfänger oder Profi – ob Musiker, Komödiant, Zauberin, Lyriker, Tänzerin oder Clown…. hier ist Eure Chance, Eure Kunst zu präsentieren und das Publikum zum Lachen, Weinen oder Staunen anzuregen. Ihr bekommt die Bühne und die Technik, wir erfreuen uns an Eurer Show.

Durch den Abend führt Martin Waldherr mit seiner Sirrtarre.

Immer am 19ten eines jeden Monats!

Teilnehmende Künstler sind bitte bis 20:00 Uhr vor Ort

Datum Einlass Beginn Eintritt
Do. 19.10.17 20:00 Uhr 20:30 Uhr Frei
So. 19.11.17 20:00 Uhr 20:30 Uhr Frei

Cold Beat Berlin presents Meat Moabit

Live:
Totenwald (Post & Dark Punk – Berlin)
www.facebook.com/totenwaldberlin
+
Words and Actions (Cold Wave – Berlin)
www.facebook.com/wordsandactions

Aftershow Party:
Post Punk – Cold Wave – Batcave
Death & Goth Rock – New Wave

DJs:
Jakob (Cold Beat Berlin)
Ankou Morgue (Goth-X)
Alex (Monster Mash)

Cold Beat Berlin eröffnet die neue Konzertreihe im Slaughterhouse „Meat Moabit“. In den letzten Jahren fristeten viele Bereiche der Rock Musik ein Schattendasein neben Pop, Elektro & HipHop. Doch im Untergrund haben sich viele Bands weiterentwickelt und zeigen, dass Metal, Doom, Gothic & Rock nachwievor ihre Daseinsberechtigung haben. Unser Ziel ist also im Rahmen der Konzertreihe „Meat Moabit“ diesen Musikrichtungen eine Bühne
zu bieten. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Beteiligung von weiblichen Musikerinnen und daher freuen wir uns umsomehr die Reihe mit Totenwald eröffnen zu dürfen.

Gefördert durch die Musicboard Berlin GmbH

Datum Einlass Beginn Eintritt
Fr. 20.10.2017  21:30 Uhr 22:00 Uhr 7€

ANGSTPOP

: minimal : synth : wave :

djs: marko könig, andre s., hazi

Datum Einlass Beginn Eintritt
Sa. 21.10.2017  23:00 Uhr 23:00 Uhr bis Mitternacht 6€, danach 8€