„Becoming“ – Die Ausstellung über „Raues und Ästhetisches“

aplatz2605

„Wir sind uns nah, auch in der Distanz…… Nach intensivem Austausch bleibt uns das Gefühl bei einem Blick in unsere Augen“

Mit diesem Zitat von mir begann Anke Barnard 2010 ihre Semesterarbeit über meine Arbeiten.

Heute, knapp zehn Jahre später, lese ich sie erneut. Ankes Arbeit dient mir als Leitfaden für die Erarbeitung meiner Ausstellung.
Vielem würde ich heute noch zustimmen, aber einiges hat sich im Laufe der Jahre verändert.

In den letzten Monaten habe ich einige Ausstellungskonzepte für Mai erarbeitet und wieder verworfen, da ich sie nicht erfüllend fand.

Aber im Februar fand ich in meinen Unterlagen die Semesterarbeit und war elektrisiert. Sie erinnerte mich an die verschiedenen Phasen der vergangenen Jahre und so holte ich meine Bilder aus der Ausstellung „Verdrehte Realität“ von 2009 aus dem Archiv.

Es sind abstrakte raue Bilder, die sich mit Begierden auseinandersetzen. Diese Rauheit wird noch durch die Größe von 110 cm x 85 cm verstärkt. Sie steht im krassen Gegensatz zu dem Eingangszitat über meine Arbeiten mit meiner damaligen Muse aus dem Jahr 2008.

Auch wenn die Themen blieben, nach 2009 veränderten sich meine Bilder fortwährend. Bei der näheren Betrachtung meiner damaligen Arbeiten und aktuellen Bilder fand ich verschiedene Darstellungsschwerpunkte.

Und gerade diese Schwerpunkte und Veränderungen finde ich zeigenswert.

Am vorletzten Februar Wochenende haben mein Projekt Partner Lance J. Hans und ich die Bilder ausgesucht und eine spannende Mischung zusammengestellt.

Es werden viele Arbeiten zu sehen sein, die schon lange nicht mehr öffentlich zugänglich sind und von denen es nur diesen einen Ausdruck gibt.

Viele davon sind großformatig ab 100 cm x 66 und 110 x 85 cm auf Platten aufgeklebt; andere wiederum in Rahmen. So erwartet euch eine spannende Ausstellung mit Bildern, die Ihr teilweise zum ersten und vorerst letzten Mal in einem solchen Umfeld sehen werdet.

Datum Einlass Beginn Eintritt
So., 26.05.19  12:00 Uhr 12:00 Uhr FREI (Spenden willkommen)