YULAS WELT (OmU) + Talk I Red Square Kino

YULAS_WELT

YULAS WELT (OmU) + Talk I Red Square Kino
(DNK, PL, 2014, 89 Min.)
R: Hanna Polak

Passend zum Frauentag stellt Red Square einen Film der großartigen Filmemacherin Hanna Polak vor, in dem sie das Mädchen Yula auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben begleitet. Yula wünscht sich nichts mehr, als ein normales Leben zu leben. Ihre Realität ist allerdings sehr trostlos: Sie lebt mit ihrer Mutter in der eigentlich verbotenen Zone von Svalka, der größten Müllhalde Europas, nur 20 km vom Kreml entfernt. Dort versucht sie, inmitten von Dreck und Elend zu überleben, aber gleichzeitig auch ein ganz normaler Teenager zu sein. Zwischen Müll, Gewalt und gepantschtem Alkohol erlebt sie die erste Liebe mit all ihren Folgen. Gleichzeitig muss sie sich um ihre alkoholkranke Mutter kümmern und dabei nie das Ziel aus den Augen verlieren, Svalka irgendwann verlassen zu können. Während all dem fasziniert Yula durch ihre Unbeschwertheit und den Lebensmut, die sie trotz aller Schrecken nie verliert.

Hanna Polak hat Yula 14 Jahre lang mit der Kamera begleitet. Sie erzählt ihre unvorstellbare Geschichte mit packender Unmittelbarkeit und voller Feingefühl. Dabei ist ein universeller Film über das Erwachsenwerden entstanden, der von Hoffnung, Mut und Lebensfreude inmitten schwierigster Umstände erzählt.

Trailer: https://vimeo.com/189229159

Bei RED SQUARE KINO hat das Publikum Gelegenheit osteuropäisches Kino neu kennenzulernen. Im Programm werden Spiel- und Dokumentarfilme aus Osteuropa gezeigt, darunter auch Gewinnerfilme von internationalen Filmfestivals. Durch Gespräche mit Filmemacher*innen und Expert*innen gibt die Reihe Einblicke in die osteuropäische Realität jenseits der Klischees und lädt das Publikum zum Dialog ein. Auf den Film folgt ein Expertengespräch (tba).

Die Filmreihe ist eine Kooperation von Dekabristen e.V. / Декабристы, Filmrauschpalast Moabit und KuFa Moabit. Kuratiert und koordiniert wird sie von Rebecca Podlech, Expertin für osteuropäischen Film.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
08.03.2019 Fr 18:00 Uhr 6 € / 5 € erm.