• Berlin Groove Connection - Hochklassiger Jazz, Funk und Soul in purer Intensität
  • Fabriktheater
  • Filmrauschpalast
  • Slaughterhouse
  • Café

Tatort im KuFa Café

Sonntag ist Tatort-Zeit
Sonntagabends zur Primetime ermitteln Kommissare in schwierigen Verbrechensfällen – bei uns im Café kann mitgefiebert werden. Tatort läuft auf der geräumigen Großbildleinwand, gemütliche Sofas gibt’s dazu. Und das Ganze – wie immer – in kuscheliger Atmosphäre mit korrekten Bieren und korrekten Preisen.

Datum Einlass Beginn Eintritt
jeden So. 17:30 Uhr 20:15 Uhr Frei

TRAINSPOTTING – NEUE HELDEN

TRAINSPOTTING Retrospektive
Zum Start des mit Spannung erwarteten Sequels T2 TRAINSPOTTING zeigen wir den legendären ersten Teil an ausgewählten Spielterminen vor dem zweiten Teil,

TRAINSPOTTING – NEUE HELDEN (OmU)
(UK 1996, 94 Min.)
R: Danny Boyle B: John Hodge, Irvine Welsh
D: Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee Miller, Robert Carlyle, Kelly Macdonald, Peter Mullan

Mark ist ein Junkie. Sein Revier ist ein trister Teil Edinburghs, und sein grauer Alltag dreht sich von morgens bis abends um den nächsten Schuss. Irgendwann, so glaubt er, wird er einmal davon loskommen, aber mit kaputten Freunden wie Sick Boy, Spud und Begbie ist daran gar nicht zu denken. Was immer er versucht, er scheitert kläglich, bis sich eines Tages die Chance seines Lebens bietet – in Form von zwei Kilo seines Lieblingspulvers allerfeinster Qualität …

Mit TRAINSPOTTING schrieb Regisseur Danny Boyle Filmgeschichte. Der rabenschwarze Kultfilm wurde weltweit auf Festivals ausgezeichnet und von Kritikern und Publikum gefeiert. Er brachte Ewan McGregor den internationalen Durchbruch und zählt zu den besten englischen Filmen aller Zeiten.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
16.02. – 22.02.2017 Do-Sa, Mo-Mi 18:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
23.02. – 01.03.2017 Sa 15:30 Uhr 6 € / 5 € erm.
04.03.2017 Sa 15:00 Uhr 6 € / 5 € erm.

T2 TRAINSPOTTING

T2 TRAINSPOTTING (OmU)
(UK 2017, 118 Min.)
R: Danny Boyle B: John Hodge, Irvine Welsh
D: Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee Miller, Robert Carlyle, Kelly Macdonald

Sag „ja“ zu Facebook, Twitter und Instagram und nimm wieder Kontakt zu deinen alten Freunden auf. So macht es auch Mark, der nach fast zehn Jahren in seine Heimat Schottland zurückkehrt, um seine Freunde Sick Boy und Spud wieder zu treffen. Obwohl Marcs damaliger Abgang alles andere als rühmlich war, ist die Freude groß. Ein gutes Stück älter, sind sie inzwischen zwar weg vom Heroin, aber ihr Leben ist nicht minder chaotisch. Um einen unvermeidlichen Schaden zu begrenzen, setzen sie alles daran, dem psychopathischen Begbie aus dem Weg zu gehen, der unlängst aus dem Gefängnis entlassen wurde.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
16.02. – 22.02.2017 Do-Mi 19:45 Uhr 6 € / 5 € erm.
23.02. – 01.03.2017 Do, Sa, Mo-Mi 17:30 Uhr 6 € / 5 € erm.
23.02. – 01.03.2017 Do, Mo-Mi 22:15 Uhr 6 € / 5 € erm.
02.03. – 07.03.2017 Do-Fr, So-Di 22:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
04.03.2017 Sa 17:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
09.03. – 15.03.2017 Do,  Mo-Mi 22:00 Uhr 6 € / 5 € erm.

LA LA LAND

LA LA LAND (OmU)
(USA 2016, 128 Min.)
R+B: Damien Chazelle
D: Ryan Gosling, Emma Stone, John Legend, J.K. Simmons, Rosemarie DeWitt, Callie Hernandez, Finn Wittrock

Die leidenschaftliche Schauspielerin Mia und der charismatische Jazzmusiker Sebastian suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft auf der Bühne und genießen den Zauber der jungen Liebe in LA LA LAND – der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen um ihren Träumen näher zu kommen. Kann ihre Beziehung diesem Druck standhalten?

Mit seinem zweiten Kinofilm gelingt dem Regie-Wunderkind Damien Chazelle (Oscar-Nominierung für WHIPLASH) eine bezaubernde Liebeserklärung an das alte Hollywood. LA LA LAND ist eine Neuerfindung des Musicals – und führt eines der schönsten Leinwand-Paare nach CRAZY, STUPID, LOVE wieder zueinander: Ryan Gosling (DRIVE, Oscar-Nominierung für HALF NELSON) und Emma Stone (Oscar-Nominierung für BIRDMAN) berühren mit selbst performten Songs und mitreißenden Tanznummern in einer traumhaft inszenierten Liebesgeschichte. Großes, musikalisches Gefühlskino!

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
23.02. – 01.03.2017 Do, Sa, Mo-Mi 19:45 Uhr 6 € / 5 € erm.
24.02.2017 Fr 17:30 Uhr 6 € / 5 € erm.
26.02.2017 So 22:15 Uhr 6 € / 5 € erm.
02.03. – 07.03.2017 Do, So-Di 18:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
04.03.2017 Sa 22:00 Uhr 6 € / 5 € erm.

Frisch fabriziert

Gib‘ uns ein Genre, einen Ort, einen Gegenstand…: Wir haben Spaß am Szenen erfinden, machen wildes Zeug & wollen einfach gemeinsam spontan sein.
Derzeit „proben“ wir ein paar Bühnenminuten für die Open Stage und haben einfach Lust am Ausprobieren. Bei Interesse an einer Teilnahme bitte unbedingt vorher anmelden unter: fabrikimpro@posteo.de

Datum Einlass Beginn Eintritt
Di. 28.02.2017 19:00 Uhr 19:30 Uhr Frei
Di. 07.03.2017 19:00 Uhr 19:30 Uhr Frei
Di. 14.03.2017 19:00 Uhr 19:30 Uhr Frei
Di. 21.03.2017 19:00 Uhr 19:30 Uhr Frei

Berlin Groove Connection

Hochklassiger Jazz, Funk und Soul in purer Intensität

Sechs Musiker von Weltrang mit Wurzeln in der Black Music präsentieren ein traditionelles Repertoire aus Jazz, Funk und Soul in individuellen, zeitgemäßen Arrangements. Wir nehmen Sie mit auf eine musikalische und visuelle Reise zu den Ursprüngen des Jazz. Das Existenzielle dieser Musik, die erstmals in der Hitze der Baumwollfelder erklang und die Schicksale ihrer Schöpfer in sich trägt, wird durch unsere authentischen Interpretationen fühlbar. Berlin Groove Connection – ein intensives Musikerlebnis, das unter die Haut geht, für exklusive Clubs und internationale Festival-Bühnen.

Rudy Redl (p), Katy Kay (voc), Mike Russell (g), Michael Gechter (g), Sir
Charles (b), Michael Kersting (dr)

www.berlin-groove-connection.de

www.facebook.com/BerlinGrooveConnection

Datum Einlass Beginn Eintritt
Do. 02.03.2017  20:00 Uhr 20:30 Uhr 18€ / 12€ erm.

Feeling Like A Million (Record Release)

live:
Feeling Like A Million – Rock – www.facebook.com/feelinglikeamillion/
+
Pony Asteroid – Modern Rockwww.facebook.com/ponyasteroid

‘BIG WAVE’ is the new album title by Feeling Like A Million since four years ago Sebo Lilge, Vincent Slotta, Stefan Krohn und Ansgar Scherer released their first debut album ‘Salvation’. Yes, you DO have the right to be excited!
Through the past years Feeling Like A Million earned their reputation as being an excellent live band. With well arranged melodies, tight riffs and a massive wall of sound they are able to create an impressively energetic performance, which their audience will keep in their minds.
Despite lots of presence on and off stage, they continuously worked on new songs. With ‘BIG WAVE’ the band presents itself as the kind of rock band they are, whose goal it is to always increase the quality of their music and to surprise, with much more dynamic and melodic songs.

Datum Einlass Beginn Eintritt
Fr. 03.03.2017 20:00 Uhr 21:00 Uhr 7 €

LITTLE MEN

LITTLE MEN
(USA 2016, 85 Min., OmU)
R: Ira Sachs
B: Mauricio Zacharias, Ira Sachs
D: Greg Kinnear, Jennifer Ehle, Paulina García, Alfred Molina, Theo Taplitz, Michael Barbieri

Nach dem Tod des Großvaters zieht der 13-jährige Jake mit seinen Eltern von Manhattan nach Brooklyn in das alte Haus des Opas. Dort freundet er sich mit dem gleichaltrigen Tony an, dessen Mutter eine kleine Schneiderei im unteren Stockwerk betreibt. Obwohl die Jungs sehr unterschiedlich sind – Jake ist ruhig und in sich gekehrt, Tony impulsiv und abenterlustig – sind die beiden sofort unzertrennlich. Sie streifen gemeinsam durch die Parks der Stadt und träumen davon, später auf die gleiche Kunsthochschule zu gehen. Doch als Jakes Eltern die Ladenmiete für die Schneiderei erhöhen wollen, um sie den Preisen des Viertels anzupassen, kommt es zum Streit mit Tonys Mutter, die es sich schlicht nicht leisten kann, mehr zu zahlen. Der Konflikt der Eltern stellt die Freundschaft zwischen Jake und Tony auf eine harte Probe.

LITTLE MEN ist bereits der dritte New-York-Film, den Ira Sachs zusammen mit Co-Autor Mauricio Zacharias geschrieben hat. Nach den schwulen Liebesdramen KEEP THE LIGHTS ON (2012) und LOVE IS STRANGE (2014) portätiert er in seinem neuen Film mit großem Feingefühl die innige und tief prägende Freundschaft zwischen zwei Jungen vor deren sexuellem Erwachen. Mit seiner humanistischen Perspektive blickt Sachs aber nicht nur auf den Zauber der Kindheit, sondern auch auf die Herausfordungen des Elternseins und die Gefahren der Gentrifizierung, die die ehemals vielgestaltige migrantische Nachbarschaft Brooklyns zunehmend uniformiert.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
02.03. – 08.03.2017 Do-Fr, So-Mi 20:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
04.03.2017 Sa 13:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
09.03. – 11.03.2017 Do-Sa 17:45 Uhr 6 € / 5 € erm.

PURO PINCH PARTY TOUR

live:
WRETCH – Metal (USA) – www.facebook.com/WRETCHMETAL/
+
SPLIT HEAVEN – Heavy Metal (Mexico) – www.facebook.com/splitheavenofficial

Es wird heavy und es wird wild!!! Endlich ist es soweit – Pure Steel Records können die erste PSR-Tour von 2 Kultbands vorstellen. Unter dem Banner „PURO PINCH PARTY TOUR“ werden WRETCH und SPLIT HEAVEN im März 2017 die heimischen Gefilde unsicher machen.

Die Mexikaner SPLIT HEAVEN sollten spätestens nach dem aktuellen 4. Album „Death Rider“ mit Jason Conde (SKELATOR) am Mikro jedem Metaller ein Begriff sein.

WRETCH sind in US Metal-Kreisen längst Kult und greifen mit der neuen Frontsirene Juan Ricardo (SUNLESS SKY, DARK ARENA, ATTAXE) und neuem Album im Gepäck noch einmal richtig an.

Beide Bands sind bekannt für ihre schweißtreibende Liveperformance. Freut Euch mit uns auf diesen Hammer.
Rechtzeitig zur Tour werden für WRETCH „Warriors“ und SPLIT HEAVEN „Death Rider“ limitierte Vinylreleases aufgelegt.

Datum Einlass Beginn Eintritt
Mi. 08.03.2017 20:30 Uhr 21:30 Uhr 9 €

THE LOVE WITCH

Liebes-Rausch im März

In Kooperation mit „Wir Kinder vom Bahnhofskino“ zeigt der „Rausch des Monats“ im März THE LOVE WITCH von Anna Biller, der mit seinen Referenzen zu früheren Schmuddel Streifen schon auf zahlreichen Festivals – u.a. dem Pornfilm Festival Berlin – glänzen konnte. Neben betörenden Technicolor-Anleihen aus den 60ern, einer liebes- und rachsüchtigen sorcière fatale punktet das okkulte Werk auch mit „subtilem“ Feminismus… für Lacher ist natürlich auch gesorgt!

Am 18.3.17 um 22:00 präsentiert der „Rausch des Monats“: „Rest Now, Paul“. Die Band wird THE LOVE WITCH an diesem Abend mit einem intimen Set als Duo eröffnen.

THE LOVE WITCH
(USA 2016, 120 Min., OV)
R+B: Anna Billner
D: Samantha Robinson, Gian Keys, Laura Waddell, Jeffrey Vincent Parise, Jared Sanford, Robert Seeley, Jennifer Ingrum

Elaine, a beautiful young witch, is determined to find a man to love her. In her gothic Victorian apartment she makes spells and potions, and then picks up men and seduces them. However, her spells work too well, leaving her with a string of hapless victims. When she finally meets the man of her dreams, her desperation to be loved will drive her to the brink of insanity and murder.

Datum Tag(e) Beginn Eintritt
04.03.2017 Sa 19:30 Uhr 6 € / 5 € erm.
18.03.2017 Sa 22:00 Uhr 6 € / 5 € erm.
25.03.2017 Sa 15:00 Uhr 6 € / 5 € erm.